Autoren: Prof. Dr. Teuchert-Noodt und Peter Hensinger M.A., 94 Seiten, A4

In den Artikeln dieses Readers werden wesentliche Aspekte der Folgen der digitalen Transformation der Gesellschaft analysiert. Schwerpunkte sind die Folgen der geplanten „Digitalen Bildung“, die möglichen Auswirkungen auf die Persönlichkeitsentwicklung, die Auswirkungen auf die Entwicklung des Gehirns und Denkens, die Aufhebung der Privatsphäre, die neuen Möglichkeiten der politischen Manipulation, die Folgen der Konsum- und Wachstumsideologie und die gesundheitlichen Auswirkungen der Strahlenbelastung. Jede gesellschaftliche Umwälzung und jedes Geschäftsmodell konstruiert zur Legitimation eine eigene Ideologie. Sie wird in zwei Artikeln behandelt.

Kostenloser Download des Readers: Hensinger_Teuchert_Noodt_Reader_iDisorder_2018

Bestellung der Prinversion: https://shop.diagnose-funk.org/Dokumentation-iDISORDER-im-DIGI-TAL-Homo-Digitalis-Quo-vadis-94S-A4

INHALT

03 > Vorwort

06 > Smart City – auf dem Weg in die Post Voting Society, ÖkologiePolitik , 8/2018, Peter Hensinger

10 > Die Ideologie der Digitalisierung. Auf dem Weg ins Digi-Tal: der Hype der digitalen Selbstentmündigung und einige Auswirkungen auf die Psyche,  umwelt · medizin · gesellschaft 2/2018, Peter Hensinger

 16 > iDisorder: Auswirkungen der Digitalisierung des Erziehungswesens auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, umwelt · medizin · gesellschaft 4/2017 , Peter Hensinger

24 > Ein Bauherr beginnt auch nicht mit dem Dach. Die digitale Revolution verbaut unseren Kindern die Zukunft, umwelt · medizin · gesellschaft 4/2016, Gertraud Teuchert-Noodt (unter Mitwirkung von Ingo Leipner)

27 > Interview: „CYBERATTACKE auf die Nervennetze des Gehirns – Wohin führt die digitale Revolution? umwelt · medizin · gesellschaft, 3/2017, Gertraud Teuchert-Noodt

32 > Wohin führt uns die digitale Revolution? Erkenntnisse aus der Evolutions- und Hirnforschung. Vortrag auf der Offenen Akademie 2018, Gelsenkirchen, Gertraud Teuchert-Noodt

38 >  Die Entwicklung des kindlichen Gehirns, Gertraud Teuchert-Noodt

48 >  20 Thesen zu digitalen Medien aus Sicht der Hirnforschung,  umwelt · medizin · gesellschaft 4/2017, Gertraud Teuchert-Noodt

50 >  Big Data: Der Wandel der Erziehung zur Konditionierung für den Wachstumswahn, umwelt · medizin · gesellschaft 3/2015, Peter Hensinger

 58 >  Späte Lehren aus frühen Warnungen: Tabak, Röntgenstrahlung, Asbest und WLAN, Naturheilkunde 1/2017 Peter Hensinger

59 >  Mediziner in der Verantwortung. Mobilfunkrisiken: An Erkenntnissen fehlt es nicht, aber am politischen Willen, sie zu beachten,  umwelt · medizin · gesellschaft 3/2018, Peter Hensinger

 66 > Mobilfunk: Neue Studienergebnisse bestätigen Risiken der nicht-ionisierenden Strahlung, umwelt · medizin · gesellschaft 3/2016, Peter Hensinger / Isabel Wilke

 67 > Wäre WLAN ein Medikament, würde es sofort verboten! Paracelsus Magazin 4/2018, Peter Hensinger

81 > Steigende „Burn-out“- Inzidenz durch technisch erzeugte magnetische und elektromagnetische Felder des Mobil – und Kommunikationsfunks, umwelt · medizin · gesellschaft 1-2013,Ulrich Warnke / Peter Hensinger

 89 > Der elektromagnetische Ozean –Lebenswichtiger Umweltfaktor in Gefahr; Naturheilkunde 1/2017 ,Karl Hecht

91 > Menschen müssen Krankheiten ertragen, damit das Wirtschaftsmodell weiterbesteht. Kommentar zum Artikel „Die stillschweigende Ausgrenzung von Menschen mit Umwelt-Sensibilitäten“ von Pamela Reed Gibson, PH.D., umwelt · medizin · gesellschaft 2/2017, Peter Hensinger / Wolfgang Baur