SmartphoneFschein_Aus

Der BUND lädt ein: Smartphoneführerschein, Mittwoch, 1. Juni,  19:00 Uhr, Umweltzentrum Stuttgart, Rotebühlstraße 86/1

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Regionalverband Stuttgart lädt zusammen mit dem Verein Diagnose: Funk am Mittwoch, 1. Juni 2016, um 19 Uhr zur Informationsveranstaltung „Smartphoneführerschein“ ins Umweltzentrum Stuttgart, Rotebühlstr. 86/1 ein.

BUND und Diagnose: Funk sprechen damit alle Nutzer mobiler Endgeräte, vor allem aber auch Smartphonebesitzer, an. In der Veranstaltung werden die Aspekte Datenschutz, Ressourcenverbrauch, Konsummanipulation, Digitale Demenz, Suchterscheinungen und Mobilfunkstrahlung vorgestellt. Im Anschluss bietet sich breiter Raum für Fragen und Diskussion. Ein vom BUND neu erstellter Flyer mit dem Titel „Smartphoneführerschein“ steht den Teilnehmern als Handlungsempfehlung zur Verfügung.

Für Diagnose: Funk referiert das Vorstandsmitglied Peter Hensinger, zuständig für das Ressort Redaktion und Wissenschaft. Als weit über die Landesgrenzen hinaus gefragter Experte analysiert er Mobilfunkaspekte bereits weit vor der „Erfindung“ des Smartphones bis heute.

Jürgen Merks vom BUND widmet sich dem Aspekt des Rohstoff- und Energieverbrauchs aller Art von Konsumgütern. Als Maß für den Umweltverbrauch dient dabei der Ökologische Rucksack bzw. Fußabdruck. Die immer perfidere Konsumanmache von Geräten der Sparte „Informations- und Kommunikationstechnologie“ nimmt er seit Jahren in „Konsumkritischen Spaziergängen“ und Vorträgen unter die Lupe.