Bild_Montagsdemo
Rede (Text und Video) von Peter Hensinger, Mobilfunkinitiative Stuttgart-West, auf der 437. Montagsdemo am 15.10.2018 SmartCity und Breitbandausbau: Stuttgart auf dem Weg zur überwachten Stadt Rede zum Download als PDF: Rede-von-Peter-Hensinger_437_Montagsdemo_Stgt_181016 Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, Wir erleben gerade einen verdeckten...mehr...
In einem freundlichen Brief hat unsere Bürgerinitiative am 17.10.2017 bei Bürgermeister Peter Pätzold nachgefragt, wo neue Mobilfunkmasten im Westen beantragt sind. Er antwortete uns u.a.:  "Es liegt  auf der Hand und bedarf keiner weiteren Ermittlungen, dass weder die Mobilfunkbetreiber noch...mehr...
Im New York Times Magazin (16.04.2018) erschien ein bemerkenswerter Artikel mit dem Titel: "Das Internet entschuldigt sich ... Selbst diejenigen, die unsere digitale Welt gestaltet haben, sind entsetzt über das, was sie geschaffen haben. Eine Aufschlüsselung dessen, was schief gelaufen...mehr...
Der Aufbau der 5 G - Infrastruktur soll ohne Rücksicht auf die Gesundheit der Bevölkerung durchgezogen werden. Der baden-württembergische Innenminister Minister Strobl kündigte dies vor Bürgermeistern an: "5G bedeutet jedoch eine Verdoppelung bis zu einer Verzehnfachung der Sendemasten. Zur Beseitigung...mehr...
UDHeaderWP
Vortrag von Peter Hensinger beim 39. Umsonst&Draußen an der Uni Stuttgart Mobilfunkgipfel im Juli 2018 in Berlin, es naht Erlösung von quälend lahmer Internetanbindung, endlich Breitband und schnelles Internet für alle. Deutschlandweit sollen mit Hochdruck die Infra­strukturen für SmartCitys mit...mehr...
Bild_Tafel
Kein WLAN an Schulen, das fordert der "Ärztearbeitskreis digitale Medien, Stuttgart" in einem offenen Brief vom 6.6.2018 an die Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann (Baden-Württemberg). Die Kultusministerin wird auf die Studienlage hingewiesen, auf die Erklärung der Ärztekammern von Österreich und Zypern...mehr...
"Erziehungskunst", die Zeitschrift der Waldorfpädagogik,  veröffentlicht in der Ausgabe Juni 2018 einen Artikel von Peter Hensinger. Er behandelt die Frage, warum trotz bekannter negativer Auswirkungen der "Digitalen Bildung" eine große Akzeptanz vorherrscht? Mit welcher falschen Ideologie wird diese erreicht? https://www.erziehungskunst.de/artikel/zeichen-der-zeit/bildung-vor-dem-absturz-ins-digi-tal/...mehr...
Die Mobilfunkbetreiber planen mit Hochdruck in Stuttgart die Infrastruktur für die Smart City. Die Anfangsplanung stellten sie im Frühjahr den Gemeinderatsfraktionen vor. Wir von der Bürgerinitiative Mobilfunk und diagnose:funk waren bei der Vorstellung dabei und forderten daraufhin die Stadt auf,...mehr...
Unsere Bürgerinitiative Mobilfunk Stuttgart beteiligte sich am Neujahrsempfang von SÖS am Neckartor. Tagesschau und Landesschau BaWü berichteten. Der Neujahrsempfang an der dreckigsten Kreuzung Deutschlands ist ein Protest gegen die Verpestung der Luft durch den Autoverkehr mit Stickoxiden und Feinstaub und...mehr...
Größenänderungralf-lankau550x613
Bildung muss digital werden, behaupten Politik und Wirtschaft. Ob man so mehr und besser lernt, wird nicht diskutiert. Ralf Lankau, Professor für Medientheorie in Offenburg, macht die Entwicklung Sorge. Im Gespräch mit Studis Online beklagt er kollektives Brainwashing, teure Irrwege...mehr...
Bilder_Hegel
Die Fraunhofer-Gesellschaft erprobt am Hegel-Gymnasium strahlungsfreies Kommunizieren.* Autorin:  Barbara Czimmer, Stuttgarter Zeitung, 26.10.2017 Daten kommen in den meisten Fällen über Kabel ins Schulhaus oder werden mittels Funkwellen übertragen. Doch Daten lassen sich auch mit Hilfe von Licht transportieren. Am Hegel-Gymnasium...mehr...
Die ZDF - Dokumentation "Krankmacher Handy?" kann auf der ZDF-Seite von planet e angeschaut werden: https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-krankmacher-handy-100.html Mario Babilon spürt die gesundheitlichen Auswirkungen von Elektrosmog am eigenen Leib. Die Leidensgeschichte des Stuttgarter Physik-Professors begann vor mehr als zehn Jahren. Damals litt...mehr...
Größenänderung01_Roetestr_Schnitt
Kommt  jetzt das Pilotprojekt "Kleinzellen" für Stuttgart-West?  Vor 11 Jahren gründeten 80 Anwohner die Bürgerinitiative Mobilfunk-Stuttgart West gegen den Bau des Sendemasten in der Bismarckstraße 57.  Die Forschung bestätigte alle Befürchtungen über Gesundheitsrisiken der gepulsten Mikrowellenstrahlung der Sendemasten. Heute können...mehr...
Über die Risiken der Mobilfunktechnologien werden die Nutzer von den Gesundheitsbehörden  unzureichend informiert. Die diagnose:funk  Chronologie zeigt, welche große Zahl an Veröffentlichungen zu den Risiken von Ärzte- und Umweltorganisationen, staatlicher Umweltbehörden und Forschungsergebnisse vorliegen. Diese Dokumente belegen, dass nicht nur eine...mehr...
Hensinger_Frankfurt
Vortrag von Peter Hensinger auf einer Ärztefortbildung an der Uni Frankfurt/Oder. In seinem Vortrag  "Homo politicus-Homo oeconomicus-Homo algorithmicus. BigData und der Wandel der Erziehung zur Konditionierung für den neoliberalen Wachstumswahn" analysiert Peter Hensinger die ökonomischen Triebkräfte und die psycho-sozialen Auswirkungen...mehr...
Gemeinderat_Stuttgart_klein
Stuttgart, 18.12.2015. Mit Mehrheit hat der Stuttgarter Gemeinderat zwei Anträge der Fraktion der GRÜNEN und SÖS-LINKE-PLuS beschlossen: • die Stadt Stuttgart finanziert ein VLC Projekt (Visible Light Communication) - an einer Schule • in ausgewählten Stadtteilen wird ein Kleinzellennetz zur...mehr...
Screenshot www.feldkarte.de
12.12.2015. Messungen von Matthias Hampe, Professor für elektromagnetische Verträglichkeit, ergaben: Keine besorgniserregende Strahlenbelastung durch Mobilfunkmasten, so auch der Tenor der Badischen Zeitung (BZ) in dem Artikel So verstrahlt ist Freiburg. Die BZ ist einem Bluff aufgesessen. Der Professor (1) ließ...mehr...
umg_kopf
Fachartikel von Peter Hensinger in umwelt-medizin-gesellschaft 3/2015. Wie wirkt sich die Smartphone-Nutzung auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aus, welche Interessen verfolgt die Industrie mit der Einführung der digitalen Endgeräte an Schulen? Der Artikel enthält einen Überblick über die...mehr...
Das israelische Gesundheitsministerium hat eine großangelegte öffentliche Aufklärungskampagne gestartet, um die Exposition von Kindern durch elektromagnetische Strahlung und Funkstrahlung zu reduzieren. Die Empfehlungen des israelischen Gesundheitsministeriums (Israeli Ministry of Health (MoH)) wurden im Bericht zur Umweltgesundheit in Israel 2015 (Environmental...mehr...
Die Behörden schützen sich gegen Kritik und Proteste mit einem Totschlagargument: Die Grenzwerte werden eingehalten. Ob bei Radar, Röntgenstrahlung, Niederfrequenz, Hochspannungsleitungen, Atomkraftwerken - die herrschende Wissenschaft gab immer zuerst die Antwort: Keine Gefahr - die Grenzwerte schützen! Doch dem muss...mehr...
RoeteStrAktion
Über seine Nutzung der Endgeräte kann jeder individuell entscheiden. Doch der Dauer - Bestrahlung durch WLAN- Router, DECT-Telefone von Nachbarn oder gegen das Passiv-Telefonieren ist man fast schutzlos ausgeliefert. Die Durchstrahlung unserer Wohnungen durch die Mobilfunk-Sendeanlagen (Makrozellen) ist faktisch eine...mehr...
Diagnose-Funk e.V. stellt auf der neuen Homepage www.diagnose-funk.de viele Informationen zum kostenlosen Download bereit. Die Broschüren - Reihe Ratgeber Elektrosmog enthält kompakt alle wichtigen Informationen, sie kann im Online-Shop http://shop.diagnose-funk.org/ bestellt oder auf der Homepage gelesen werden: https://www.diagnose-funk.org/ratgeber Eine Fülle...mehr...
Hier können Sie eine bebilderte aktuelle Literaturliste herunterladen: Literaturliste_Allg_06 Diagnose-Funk e.V. stellt auf der neuen Homepage www.diagnose-funk.de viele Informationen zum kostenlosen Download bereit. Eine Fülle von Informationen finden Sie unter: https://www.diagnose-funk.org/publikationen und eine Fundgrube guter Artikel zu allen Themen unter:...mehr...
Mai 2010. Das Ergebnis der Auseinandersetzung unserer Bürgerinitiative mit der örtlichen evangelischen Kirche ist ein Erfolg. Streitpunkt ist seit vier Jahren der Mobilfunkmast in der Bismarckstraße 57 auf einem kirchlichen Gebäude. Drei Gesprächsrunden seit 2009 unter Moderation der ev. Akademie...mehr...